Advent 2015

Advent 11.12.2015

Advent1220150002Betr.: Adventskaffee
Die Seniorenunion Hürth darf Sie recht herzlich zum Jahresabschluss 2015 am 11. Dez. ins
Seniorenzentrum Anna-Haus, Rosellstr. 35, 50354 Hürth
einladen!
Wir beginnen um 15.00 Uhr mit der Begrüßung und Gedanken zum Advent von
Herrn Pfarrer Dr. Stephan Kremer..
Ein weiteres kleines Programm folgt.
 Harfenklänge
 Gedanken zur Schulpolitik, Frank Rock
 Gemeinsames Singen
 Kaffee und Kuchen, Stollen
Es gilt auch „Danke“ zu sagen allen Damen und Herren, die uns bei der Arbeit unterstützt haben.
Wir haben Ihnen eine Rückantwortkarte beigefügt mit der Bitte uns mitzuteilen, mit welcher Anzahl von Personen Sie an den Veranstaltungen teilnehmen.
Ihre Rückantwort erbitten wir bis zum 07. Dez. 2014 eingehend
Advent1220150007Die Adventsfeier für die Mitglieder der Senioren-Union fand am 11. Dezember wieder im hellen und freundlichen Frühstückssaal des „Anna-Haus“ der Caritas, Rosellstr. statt.Advent1220150002

Wegen krankheitsbedingter Abwesenheit unseres Vorsitzenden Rolf Britz begrüßte der stellv. Vorsitzende, Herr Christian Faßbender die Gäste und stellte das vorgesehene Programm vor. Als erstes lauschten wir dem Harfenspiel von Hannah Kentenich. Danach sangen wir gemeinsam „Tochter Zion“ mit Harfenbegleitung. Herr Dr. Kremer, Pfarrer der kath. Kirche „Maria am Brunnen“, Alstätten-Burbach hielt eine Andacht und verglich darin die aktuelle Flüchtlingssituation mit der Vertreibung des Volkes Israel.

Advent1220150001Advent1220150005Nach weiteren Liedern und einem Gruppenfoto wurde es politisch: Es sprach Herr Frank Rock, Rektor der Don-Bosco-Schule, Ratsmitglied und Kreisvorsitzender der CDU über Bildungspolitik, die aktuelle Schul-Situation in NRW und die Schullandschaft in Hürth.

Den leckeren Bratapfelkuchen hatte die Bäckerei Welter, Alstädten-Burbach gebacken und die Butter-Marzipanstollen die Konditorei Brüder Oebel, Köln. Den guten Kaffee steuerte die Leiterin des „Anna-Hauses“, Frau Dietrich bei, die auch die Tische hatte adventlich eindecken lassen. Die Bedienung der Mitglieder hatte der Vorstand gerne übernommen.

Wir haben einen stimmungsvollen Nachmittag mit guter Unterhaltung genossen und wurden zum Abschluss mit weiteren Harfenklängen verwöhnt.

Friedrich Knäpper