14.2.2020 Mitgliederversammlung der SU Hürth

JHV 14.2.2020

Senioren Union der CDU – Stadtverband Hürth
 Bericht über die Mitgliederversammlung ohne Wahl am 14. Februar 2020, 15 Uhr im

 „Anna-Haus“ der Caritas, Rosellstr. 35, Hürth-Hermülheim

 Anwesend:     34 Personen, davon 27 Mitglieder (=32% von 84)

Gäste              Herr Frank Rock, MdL

 

1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung

Der Vorsitzende, Herr Otto Winkelhag, begrüßt Herrn Rock und die anwesenden Mitglieder und dankt für deren Kommen. Er sendet auch herzliche Grüße an die Mitglieder, die evtl. aus Krankheitsgründen nicht kommen konnten und spricht ihnen beste Genesungswünsche aus. Sodann erheben sich die Anwesenden und gedenken der im vergangenen und im Januar dieses Jahres verstorbenen Mitglieder:

am 22. Januar Herr Raimund Emmerich (82),

am 8. März Frau Gisela Möltgen (73),

im Oktober Frau Liesel Grönke,

am 6. November Frau Margot Höveler (93),

am 12. Dezember Herr Eduard Brenner (90),

am 8. Januar 2020 unser Ehrenmitglied Frau Marianne Metternich (96) und

Ende Januar

2020 Herr Günther Steinhofer.

Zur Tagesordnung gibt es keine Änderungs- oder Ergänzungsvorschläge. Sodann erteilt er Herrn Rock das Wort.

 

  1. Gastvortrag von Herrn Frank Rock, MdL zum Thema:

„Ausstieg aus der Kohleverstromung und der notwendige Strukturwandel“

Herr Rock begrüßt die Anwesenden und dankt für die Einladung.

Aus aktuellem Anlass weist Herr Rock auf die explosive Lage in Thüringen durch die Fehler bei der Wahl des Ministerpräsidenten seitens der FDP und der CDU hin. Der mit den Stimmen der AfD gewählte FDP-Mann Kemmerich hätte die Wahl nicht annehmen dürfen. Dieser Vorgang werde Auswirkungen auf alle zukünftige Wahlen haben. Ein besonderes Lob hatte er für Armin Laschet, der klare Worte zur Situation im NRW-Landtag zu der anstehenden Wahl am 13.9. gefunden habe.

Zum Thema „Strukturwandel“: dieser würde uns verändern. Arbeitsplätze werden dauerhaft verloren gehen. Eine Aggressivität in der Gesellschaft sei nicht auszuschließen. RWE selbst sei finanziell stark aufgestellt, um den Arbeitsplatzabbau abzufedern, aber die Nebengewerke werden besonders leiden. Man müsse den Strukturwandel aber auch als Chance sehen: Im Westen von NRW gibt es eine gute Hochschulstruktur, die positive Energien freisetzt. Es gelte, die in Aussicht gestellten 15 Mrd. Euro sinnvoll einzusetzen.

Herr Rock ging im Anschluss gerne auf diverse Fragen der Mitglieder ein.

Der Vorsitzende dankt im Namen aller Anwesenden für die informativen und umfangreichen Ausführungen von Herrn Rock und ergänzte mit Blick auf die Senioren Union, dass diese und deren Ziele stets „nah am Leben“ seien. Er bat auch um „Besonnenheit in den Familien“, um auch der nächsten Generation zu vermitteln, dass „Demokratie das A & O“ sei.

 

  1. Bericht des Vorsitzenden

Herr Winkelhag dankt den Mitgliedern für deren rege Teilnahme an den Veranstaltungen in 2019. Er bat nochmals darum, falls vorhanden, E-Mail-Adressen bekannt zu geben, da kurzfristige Einladungen oder Beteiligungen an Veranstaltungen anderer Gruppen, z. B. CDU Stotzheim, Sielsdorf, Efferen nur elektronisch weitergeleitet werden könnten. So auch die Fahrt zum AWACS-Fliegerhorst in Geilenkirchen im Oktober 2019.

Herr Winkelhag kündigte verschiedene Veranstaltungen an, die in diesem Jahr geplant und bei den einzelnen Partnern angefragt seien. Einladungen werden wie gehabt rechtzeitig verschickt:

 

–    März/April Besuch beim Kölner Stadtanzeiger

–    Mai Besuch bei der Feuerwehr, Hürth

–  Juni oder Aug. Fahrt durchs Braunkohlerevier Garzweiler,

– 03. Juni Besuch und Vortrag im Verteidigungsministerium, Hardthöhe, Bonn

– 25. Juni Kreis-SU in Bergheim: Bürgermeister-Kandidaten für die Kommunalwahl am 13.9.

– 29. Juni Reibekuchenessen bei „Gertis Bürgerstube“, Kochstr., Efferen,

– August oder Sept. Besuch im Chemiepark Yncoris, Knapsack

– Im Herbst sein eigener Vortrag über seine Indochinareise,

– Zweiter Halbjahr Schwebebahn Wuppertal,

– Besuch bei der Verbraucherzentrale wegen ausländischen Haushalts- und Betreuungskräften.

Zwei neue Mitglieder seien kürzlich aufgenommen worden.

                       

  1. Bericht des Schatzmeisters über das Jahr 2019

Herr Schürmann erläutert seinen Kassenbericht und weist an Hand genau vorgelegter Zahlen nach, dass die Kasse zum Jahresende mit einem Plus abgeschlossen wurde. Der Kassenbestand ist so, dass wir beruhigt unsere Veranstaltungen planen können. Zum Jahresende hatten wir 84 Mitglieder.

 

  1. Bericht des Kassenprüfers mit Antrag auf Entlastung des Vorstands

Kassenprüfer sind Frau Mager und Herr Kranz. Beide haben die Kasse am 27. Januar im Hause Schürmann geprüft und keinerlei Beanstandungen gehabt. Die Bücher seien sorgfältig und übersichtlich geführt worden. Herr Kranz dankte für die gute Arbeit und bat um Entlastung des Gesamtvorstands.

 

  1. Entlastung des Vorstands

               

Der Vorstand wurde durch Handzeichen einstimmig entlastet.

Der Vorsitzende dankt den Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit.

 

  1. Vorschau Veranstaltungen 2020 – Verschiedenes

Siehe hierzu Pt. 3. Ansonsten keine weiteren Wortmeldungen.

Um 17 Uhr verabschiedet Herr Winkelhag die Mitglieder, dankt für deren rege Beteiligung und das Interesse an der Jahreshauptversammlung und wünscht allen einen guten Heimweg.

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorstand mit Frank Rock

 

Text: Friedrich Knäpper – Bilder: Kurt Schürmann