Diesjähriges Gänseessen am 19.11.21 im Breidenbacher Hof

Gänseessen im Breidenbacher Hof

Gänsebratenessen im Breitenbacher Hof am 19.11.2021

 Zum vierten Mal wurden die Mitglieder der Senioren Union Hürth zum Treffen in der Martinszeit zum Gänsebratenessen eingeladen. Im vergangenen Jahr war ein Zusammenkommen wegen Corona nicht möglich. Diesmal musste wegen wieder steigender Coronazahlen die 2G-Regel eingehalten werden. 28 Teilnehmer hatten sich angemeldet, einige sind leider nicht gekommen, ohne sich abzumelden.

 

Kurt Schürmann übernahm die offizielle Begrüßung und dankte allen Mitgliedern für deren Kommen. Besonders erfreulich war, dass auch unser Vorsitzender Otto Winkelhag mit seiner Frau Heidi, Sohn und Schwiegertochter bei dem gemeinsamen Abendessen mit „Brust oder Keule“ dabei sein konnten.

Einige Gäste ohne Mitgliedschaft in der SU wurden begrüßt, darunter Frau Rita Klöpper, ehem. MdL.

Vor dem Hauptgericht ergriff der Vorsitzende Otto Winkelhag das Wort, dankte emotional für die Arbeit des Vorstands während seiner krankheitsbedingten Abwesenheit. Es wurden Überlegungen angestellt, ob und wie eine Adventsfeier am 10. Dezember durchgeführt werden könne. Wegen Corona hatte uns das „Anna-Haus“ abgesagt.

Die Qualität der Gänsebraten wurde „über den Klee“ gelobt. Das Hauptgericht wurde jeweils mit Rotkraut und zwei Knödeln serviert. Als Dessert wurden Eis mit Sahne oder heißen Kirschen und andere Köstlichkeiten geboten.

Drei Tische waren für uns gedeckt, so war es möglich, genügend Abstand zu halten. Auch nach dem Essen gingen die Unterhaltungen

munter weiter.

Gegen 20:30 Uhr verabschiedete Kurt Schürmann die Runde, wobei es jeden frei stand, den Abend privat zu verlängern. Die meisten gingen jedoch „satt und zufrieden“ nach Hause. Der „Breitenbacher Hof“ war wieder einmal eine „gute Adresse“.

Text Friedrich Knäpper, Fotos Kurt Schürmann